Das Motto der Innovationstage Zollernalb 2018: Zukunft gestalten

Den Auftakt der Innovationstage 2018 bildete die Innovationsmesse Neckar-Alb bei Groz-Beckert in Albstadt. Bei dieser Veranstaltung, mit Hausmessen-Atmosphäre, stellten rund 30 Aussteller ihr Unternehmen vor und kamen in einen Austausch über Innovationen. Wie die Jahre zuvor wurden wieder Wissenschaftler aus der Region für ihren "Exzellenten Technologietransfer Neckar-Alb" geehrt. Bei dieser Initiative steht der enge Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Fokus und es werden innovative Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und Hochschulen aus der Region Neckar-Alb ausgezeichnet. Daneben wurden auch die Gewinner des HoloLens-Hackathons prämiert, der im Vorfeld der Innovationstage in Balingen stattfand. Einen Rückblick zum HoloLens-Hackathon finden Sie hier.
 
Das Thema der Auftaktveranstaltung sowie der gesamten Innovationstage-Reihe war "Zuknuft gestalten". In 6 Veranstaltungen in verschiedenen Unternehmen wurden Themen rund um aktuelle Innovationen behandelt.  
 
 
 

Auftakt: Innovationsmesse Neckar-Alb

bei Groz-Beckert KG

Innovationen entstehen im Dialog. Dafür ist örtliche Nähe von großer Bedeutung. Der Auftakt der Innovationstage mit der Innovationsmesse Neckar-Alb bot die Möglichkeit, neue Kontakte für Projekte zu knüpfen. Rund 30 Aussteller nutzen die Gelegenheit, um Ihre Geschäftsidee zu präsentieren und in einen regionalen Dialog mit anderen Unternehmern zu kommen.

TRIZ-Anwendertreffen

bei MAFU Unternehmensgruppe

Lohnt es sich ein Produkt weiter zu entwickeln oder sollte das Unternehmen eine Neuentwicklung anstreben? Unter dieser Frage wurden Interessierte in die Innovationsmethode TRIZ, kurz für Theorie des erfinderischen Problemlösens, eingeführt. TRIZ ist ein geeignetes strategisches Instrument um die Produktlebenszeit einstufen zu können und gleichzeitig ein passendes Werkzeug, um den Innovations- und Entwicklungsprozess zu optimieren und planbarer zu gestalten. Beim TRIZ-Anwendertreffen stand die TRIZ Methode „9-Felder-Denken“ im Fokus, die in Unternehmen unter anderem zur Ausrichtung von Technologien und Geschäftsfelder eingesetzt wird.

Industrie 4.0

bei erler GmbH

Industrie 4.0 ist nicht nur ein Trend und nicht nur Theorie. Der Einsatz in der Produktion ist im vollen Gange. So bringt die Digitalisierung eine höhere Auslastung der Produktion und flexiblere Prozesse mit sich. Das Tübinger Unternehmen CHT stellte dies anschaulich mit einem Praxisbeispiel dar. Für die Frage, welche Projekte ein Unternehmen umsetzen sollte, ist der Austausch mit anderen Unternehmen hilfreich und stand bei dieser Veranstaltung im Fokus.

Smartphone zur präzisen Navigation

bei MeetNow! GmbH

Die Lokalisierungsgenauigkeit des GPS im herkömmlichen Smartphone ist sehr ungenau. Dies hat sich mit der Einführung neuer Android Versionen verbessert. Professor Reiner Jäger von der Hochschule Karlsruhe ist Teilnehmer des Arbeitskreises der EU, genauer der "GNSS Raw Measurements Taskforce", der diese Veränderungen der Standortpositionierung begleitet und mitgestaltet. Beim Innovationstag gaben Professor Reiner Jäger und sein Team Einblicke in ihre Hochschulprojekte sowie in ein erstes Projekt mit einem Unternehmen. 

Vom medizinisch-technischen Fortschritt zu neuen Therapien

bei Jotec GmbH

Neben der technischen Entwicklung müssen in der Medizintechnik im besonderen Maße bereits während der Entwicklung Vorgaben eingehalten und frühzeitig verschiedene Institutionen eingebunden werden. Nur so wird aus einer technischen Neuerung eine am Markt erfolgreiche Innovation. Dieser Teil des Entwicklungsprozesses wurde bei diesem Innovationstag durchleuchtet.

Die Innovationstage Zollernalb 2018 wurden durchgeführt mit freundlicher Unterstützung durch unsere Partner.